IMG_5241

Klassenfahrt der Klassen 0602/ 0603 zum Possen

Nachdem wir voller Vorfreude im Freizeitpark Possen (dem 432m hohen Berg der Hainleite) ankamen und unseren schönen Bungalow in Beschlag genommen hatten, trafen wir uns mit Ralf, dem Revierförster. Er informierte uns sehr anschaulich über den Wald, seine Tiere und Pflanzen (Pilze und Orchideen) und vor allem über seltene Bäume, wie zum Beispiel die Blutbuche, die es nur 3 Mal auf der Welt gibt. Nach der Beantwortung unserer vielen Fragen zur Tierwelt erkundeten wir ausgiebig den Kletterpark und die Riesenschaukel, welche aufregend und prickelnd zugleich war.

Am Donnerstag durften wir uns an der Tierfütterung beteiligen. Es war ein tolles Gefühl, den Tieren so nah zu sein. Außerdem bekamen wir auch hier viel Interessantes erzählt, z.B. über die Herkunft der Tiere und ihre Lebensweise.

Am Nachmittag fuhren wir zum Salzbergwerk „Glückauf“ Sondershausen. Wir wurden mit Kitteln und Helmen eingekleidet, damit wir sicher in den Stollen einfahren konnten. In 670m Tiefe stiegen wir bei 23°C aus dem Förderkorb aus und fuhren im offenen Truck durch das unterirdische Labyrinth. Während der „rasanten“ Fahrt (20-40 km/h) flog uns schon mal der Helm vom Kopf. Bemerkenswert war die Farbe des Salzes. Rotes und blaues Salz haben Inhaltsstoffe, die die Farbe verändern. So ist Eisenoxid für die Rotfärbung verantwortlich.     In 700 m Tiefe gibt es einen Konzertsaal, der der tiefste der Welt ist. Unsere Lehrerin griff in die Tasten und unser Song „Oh, Erfurt ist schön…“ hatte an diesem Ort einen wundervollen Klang. Krönender Abschluss unseres Besuches war, dass wir uns ein Stück Salzgestein als Andenken mitnehmen durften.

Natürlich standen auch die ausgiebige Hüpfburgennutzung sowie ein Lagerfeuer mit Knüppelkuchen und gemeinsamen Gesang auf dem Programm.

Auf dieser abwechslungsreichen Klassenfahrt konnten wir unser Wissen über unsere Region erweitern, hatten aber auch sehr viel Spaß zusammen.

Ein Dankeschön den freundlichen Mitarbeitern des Possen-Teams!