IMG_1115

Die Neugier aller Schüler war groß, als am Dienstag, dem 03.09. ein Stadtbus auf unserem Schulhof parkte. Dieser war eigens für unsere Fünftklässler gekommen. Sie sollten von Herrn Heyck von der EVAG auf das richtige Verhalten in Bus und Bahn aufmerksam gemacht werden. Mit viel Begeisterung und großem Interesse ließen sie sich von dem Verkehrsmeister eine Vollbremsung demonstrieren und überlegten gemeinsam, welche Folgen dies für eine Person hätte, die ohne sich festzuhalten auf dem mittleren Sitz in der letzten Reihe sitzen würde (denn dieser hat keine anderen Sitze vor sich). Der Notfallhammer durfte in der Hand gehalten und die Nottaste zur Öffnung der Türen ausprobiert werden. Viele Themen, wie etwa das richtige Hinsetzen (Taschen immer auf dem Boden und aus dem Gang raus!), Verbote wie „nicht trinken und nicht essen“ oder das Projekt „Notinsel“ wurden besprochen. Besonders wichtig hierbei: Das Verständnis, warum all diese Regeln nötig sind. Das alles gelang in einem regen Austausch zwischen dem Busfahrer und den Schülern. Abgerundet wird das Thema Verkehrssicherheit nun noch durch Experimente zum Tragen von Warnwesten bzw. Reflektoren und dem Einfluss von Lautstärke (z.B. durch das hören von Musik) oder anderweitiger Ablenkung auf die Konzentrations- und Reaktionsgeschwindigkeit. Denn auch als Radfahrer und Fußgänger ist ein vorausschauendes und aufmerksames Verhalten wichtig!