KF 601 2017_11

Wir starteten am Montag, dem 24.04.2017, um 9:00 Uhr und hielten nach einer Stunde Busfahrt am „Baumkronenpfad Hainich“. Dort erfuhren wir viel über die Lebewesen und Bewohner des Waldes. Außerdem sahen wir den Wald aus einer ganz anderen Perspektive: von oben. Angekommen auf der Burg Bodenstein vergnügten wir uns auf dem naheliegenden Spielplatz. Danach bekamen wir eine Führung und “Zeitreise” durch die Burg. Dort besichtigten wir die Kapelle, das Verließ, einen Raum, in dem chinesisches Porzellan aufbewahrt wird und vieles mehr. In der Nähe unserer Unterkunft lag ein Bolzplatz, auf dem wir nach dem Abendessen herumtollten. Von dort aus sahen wir den blutroten Sonnenuntergang. Unser erster Klassenfahrttag war Dank der vielen Ereignisse sehr schön.

 

Es regnete wie aus Kübeln, als wir am zweiten Tag aufwachten. Daher wanderten wir später los als geplant und hatten aus diesem Grund noch ausreichend Zeit, um uns warm einzumummen. Wir liefen ca. 4 Km bis zum „ Alternativen Bärenpark Worbis“, wo wir eine interessante Führung durch den Park bekamen. In Gruppen erforschten wir danach die verschiedenen Bären und auch Wölfe konnten wir bestaunen. Bevor wir die 4 Km Rückweg antraten, stärkten wir uns am Feuer mit Stockbrot. Obwohl wir uns den ganzen Tag an der frischen Luft bewegt hatten, tobten wir uns nach dem Abendessen noch 1 ½ Stunden auf dem Bolzplatz aus.

Am dritten Tag räumten wir nach dem Frühstück die Zimmer leer. Anschließend kämpften wir darum, Gewinner des „Chaosspiels“ zu werden. Dazu mussten wir auf dem Burggelände Zahlen suchen und dann Fragen zur Burggeschichte bzw. zum Leben in einer Burg beantworten. Nach dem kräftigen Mittagessen fuhren wir wieder nach Erfurt.

von Franziska Flügge und Emma Schröder (0601)