Debatte

Wie in jedem Schuljahr beteiligt sich auch 2018 der Debattierklub des Heinrich-Hertz-Gymnasiums unter Leitung von Frau Albert und Frau Grabowski wieder am bundesweit stattfindenden Wettbewerb „Jugend debattiert“. Den Grundstein legten die drei Debattantinnen und Debattanten unserer Schule, Leandra Jerchel, Janik Müller und Annika Zapfe (alle 11. Klasse), am vergangenen Dienstag, dem 30.01.2018, im Erfurter Stadtausscheid. Dort wurden die drei Streitfragen „Sollen in stark belasteten Großstädten Dieselfahrverbote erlassen werden?“, „Sollen Toiletten im öffentlichen Raum grundsätzlich ohne Geschlechteraufteilung sein?“ und „Sollen Gewalttaten gegen kommunale Amts- und Mandatsträger stärker bestraft werden?“ genau beleuchtet und jeweils von der Pro- und Kontraseite aus debattiert. Alle Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums haben sich gut geschlagen. Besonders hervorzuheben ist jedoch Leandra Jerchel, welche durch ihren zweiten Platz auf Stadtebene die Qualifikation für die Landesebene, in der sie gegen Vertreterinnen und Vertreter von Schulen aus allen Thüringer Landkreisen antreten wird, geschafft hat.

Des Weiteren ist das Wirken aller eingesetzten Jurorinnen und Juroren zu würdigen; ohne sie könnte der gesamte Wettbewerb nicht stattfinden. Unsere Schule hat mit vier Personen (Nicolas Becker, Vincent Höcker, Sophia Makrinius, Ewa Zeuner) in diesem Jahr die Hälfte aller Jurymitglieder gestellt und so maßgeblichen Anteil an der erfolgreichen Durchführung von „Jugend debattiert“ in Erfurt.

Der Debattierklub unserer Schule steht allen Schülerinnen und Schülern ab der Klassenstufe 8 offen. Trainiert werden hier vor allem Ausdrucksvermögen, das Hineinversetzen in andere Meinungen, die Kommunikationsfähigkeit sowie das rhetorisch sichere Auftreten. Das hilft zum einen im Wettbewerb „Jugend debattiert“, ist zum anderen aber auch eine gute Vorbereitung auf mündliche Prüfungen und das Halten von Vorträgen im schulischen und außerschulischen Bereich.

Bei Interesse am Debattieren im Debattierklub kann sich jederzeit an die o.g. Lehrerinnen oder Schülerinnen und Schüler gewendet werden.
Wir wünschen Leandra Jerchel im diesjährigen Wettbewerb weiterhin viel Erfolg und sind zuversichtlich, dass auch ihr Debattieren auf Landesebene erfolgreich verlaufen wird!