20180430_103042

Ausflug in die Boulderhalle

 

Wir, die Klasse 0602, waren am 30. April für 2 Stunden in der Boulderhalle* „Blockpark“  beim Kressepark. Die Boulderhalle in Erfurt ist eine große Halle mit vielen unterschiedlichen Kletterwänden. Wir nahmen die Stadtbahnlinie 5 und fuhren bis zum Hauptbahnhof, wo wir in den SEV Bus Linie 6 umstiegen, der in Richtung Steigerstraße fährt. Als wir am Kressepark ankamen, hatten wir noch ein bisschen Zeit zum Frühstücken, bevor es richtig losging. In der ersten Stunde wurden wir belehrt, danach haben wir uns aufgewärmt und durften endlich losklettern!

Es gab normale Wände, aber auch verschiedene Formen der Wände wie z. B. die Walze oder das Schiff, wo man sogar reinklettern kann. Es wurden Spitzenleistungen erbracht und so manche Ängste überwunden. In der zweiten Stunde haben wir ein Spiel gespielt, bei dem wir als Teams (Mädchen gegen Jungs) gegeneinander antreten mussten. Die erste Gruppe versteckte in und an den Wänden Seile, während die zweite Gruppe diese mit vereinter Kraft und guten Kletterkünsten finden und holen musste. Ein Seil war so weit oben, dass die Jungs eine „Pyramide“ bauen mussten, die die Mädchen vorzeigten, um an das Seil zu kommen. Wir fanden, dass es ein sehr schöner Ausflug war.  Es hatte uns allen sehr viel Spaß gemacht. Doch leider ging der Ausflug auch zu Ende, aber wir werden ihn sicher nicht vergessen. Begleitet wurden wir von Frau Hartmann und Frau Hollitzer.

 *Bouldern ist klettern auf Absprunghöhe und ohne Sicherung

Artikel geschrieben von Christina Hochhaus und Daniel Gwenzadse